intern: re-upload android app

Die hauseigene Android-App ist seit einer Woche wieder über den Google Play Store beziehbar, hier ein aktueller Screenshot:

Screenshot Re-Upload JPCARS, Google Play Store

Was ich gemacht habe ist, diese Kryptogeld-Spendenbuttons rausnehmen. Auch war offenbar ein Video eines Eintrags auf „Autoplay“ über YouTube eingebettet; auch das wurde auf Nachfrage beanstandet und musste geändert werden.

Da ich die App (leider) sehr selten promote, hier auch gleich die Übersicht, was sich sonst geändert hat:

Version 1.0.4
NEU: Erste Version mit Custom Colours!
NEU: Unterstützung für 64bit-Geräte!
NEU: Update für Android 9 (Pie)!
NEU/ALT: Oldschool-Fortschrittsanzeige feiert ein Comeback!
FIX: Code-Cleaning

Hauptänderungen waren das Theming, also das Anpassen der App an die Farben der Website. Zudem ist diese nun auch fit für 64bit-Android-Geräte.

Warum es fast nicht zu einem Update gekommen wäre, erzähle ich gerne im Detail an anderer Stelle.

Hinzu kommt, dass ich leider einen weiteren Takedown auf dieser Plattform (Google Play Store) nicht ausschließen kann: es war der zweite Takedown in diesem Jahr. Keine andere App von mir wird von Google so gehasst. Vielleicht benenne ich sie für den nächsten Upload einfach um in USCARS

galerie: 24h-rennen von le mans 2019

Auch wenn JPCARS.de gerade an den Außlaufzonen, Fachbegriff Kerbs, leichte Probleme hat und wegen dem Anbieten von Spenden-Buttons aus dem Google Play Store geflogen ist, lösen wir natürlich unser Versprechen von letztem Monat ein und bringen die Galerie zum 24h-Rennen von Le Mans 2019 in euer Haus!

Hier der entsprechende Teaser:

24h von Le Mans 2019 JPCARS-Galerie

Das sind ein bisschen weniger MB, nämlich 344, allerdings auch mit dem Tablet und nicht mit dem Smartphone fotografiert:

https://cloud.aethyx.eu/index.php/s/L2saoq3CMapmmoe.

Wichtig: gleich zu Beginn, nachdem die Seite geladen hat, auch hier bitte doppelt(!) auf den rot markierten Button klicken, der sortiert euch das nach Datum:

Nach Datum sortieren in der AETHYX MEDIAE Cloud
Nach Datum sortieren in der Cloud von AETHYX MEDIAE

😀

Eine geile Zeit und eine Arbeit, die sich über drei Tage erstreckte.

Am Ende war der alte auch der neue Sieger, wenn auch seeehr glücklich: erneut Toyota! Glückwünsch und Hut ab! 🙂

Wer das Medium hier regelmäßig verfolgt, der wird gelesen haben, dass es seit es das legendäre Rennen Le Mans gibt, lediglich 2 Mal, also letztes Jahr (Toyota) und 1991 (Mazda) japanische Siege nach Herstellern gab. Krasses Gefühl als Japanophiler, da beim dritten Mal live dabei gewesen zu sein!

Dank auch an EuroSport, einem meiner Lieblings-Privaten aus der Kindheit für die Übertragung an der Stelle!

Nächstes Jahr gerne wieder! Und gerne auch mal live und in persona! ^^

Gute Fahrt,
JPCARS.de

frohes neues jahr 2019 mit: kei-cars!

JPCARS.de wünscht allen LeserInnen & japanischen Autonarren ein Frohes Neues Jahr mit einer fröhlichen japanischen KFZ-Erfindung:

KeiCars_Wikipedia_Uebersicht

Den Kei-Cars! ^^

Kei-Cars (auf japanisch: keijidōsha „light automobile“, pronounced [keːdʑidoːɕa]), siehe wie oben eingefügtes Ausschnittsbild von Wikipedia.org sind das selbe wie deutsche SUVs: totaler Scheißdreck.

Wer so ein Auto fährt, der hat leider t-o-t-a-l verkackt und nicht mal ein Fahrrad verdient.

Gut, okay: Japan ist klein, die Bevölkerung viel zu alt, und das Land wie unser dummes Deutschland auch völlig überfüllt. Doch so etwas wirklich auf die Straße zu bringen, das erfordert ungemein viel Mut, Einfallsreichtum und einen sehr starken Willen.

Ich wünsche niemandem solch ein „Auto“, keine Ahnung, was dieser Blödsinn soll.

In diversen Videospielen (z.B. „Gran Turismo Sport“) kann „man“ diesen Dreck sogar virtuell fahren. Korrigiere: für diverse Rennen muss „man“ sogar.

In diesem Sinne, lasst es euch gutgehen! Bitte ohne neue SUVs auf deutschen Straßen und ohne neue „Kei Cars“ auf japanischen! Danke.

Viele liebe Grüße & haut rein,
JPCARS.de

nissan concept 2020

Ich bin ein großer Feind von Langeweile auf den Straßen dieser Welt. Und deshalb ein Riesen-Fan von Konzeptfahrzeugen.

Der Nissan Concept 2020 ist mal wieder solch ein Schmuckstück, was mich sabbern macht:

Nissan Concept 2020

Eigentlich wurde das gute Stück lediglich von Nissan für das Videospiel „Gran Turismo 6“ designt. Man fand ihn daher im Spiel unter dem Namen Nissan Concept 2020 Vision Gran Turismo. Auch heute noch ist er in der aktuellen Ausgabe des virtuellen Racers zu finden:

Nissan Concept 2020 Vision Gran Turismo
Quelle: https://kudosprime.com/gts/car_sheet.php?id=121

Die fast 700 Pferdchen sorgen für eine enorme Geschwindigkeit, mit Vierradantrieb steht es um die Stabilität und Beherrschbarkeit ebenfalls nicht zu schlecht.

Nissan selbst bietet offiziell eine Galerie mit 52 Leckerlis an:

52 mal Nissan Concept 2020, via newsroom.nissan-europe.com.

Was als Designtraum junger Nissan-Ingenieure begann, durfte man „in echt“ als Einzelexemplar vor ein paar Jahren beim Goodwood Festival of Speed bestaunen. Für alle anderen bleibt wohl lediglich der Griff zur virtuellen Garage:

„Nicht jeder kann sich im wirklichen Leben ein Auto wie den Nissan Concept 2020 Vision Gran Turismo leisten. Dank Gran Turismo kann es aber jeder fahren und erleben, was es auf sich hat mit dem Nissan Versprechen: Innovationen, die begeistern.“ – Koji Nagano, Vize-Präsident Nissan Design Europe

Immerhin!

Wenn ihr jetzt bitte fleißig für jpcars.de spenden würdet, mein bestellter GT-R wartet!

frohes neues gehacktes!

Ist schon eine ganze Weile her, dass eine WP-Seite von mir gehackt wurde. War aber leider am 16. November und 5. Dezember der Fall:

Hacked By Unknown
c1ph4 16. November 2016
Edle Klassiker, Nissan, Photos

Hacked By Not Matter who am i ~ i am white Hat Hacker please update your wordpress

Hacked By XwoLfTn
c1ph4 5. Dezember 2016
Design, Japan, Nissan

Hacked By XwoLfTn – Tunisian Hacker

Thanks for the hint, XwoLfTn! Hope you share the <3 for Japanese cars! Happy New Year y'all!

jpcars, jay-pi-pi

Ein großes DANKE an alle, die die JPCARS.de-Android-App bewertet haben! Unfassbar, dass es im Erfinderland des Automobils so viel positiven Zuspruch gibt! 😀

Sehen wir es realistisch: Beim NISSAN GT-R hatten deutsche Autobauer uns JPCAR-Fans bereits versucht uns DEN „Porsche der Neuzeit“ zu nehmen! Es ist also mit solch einem Medium ein bisschen wie mit „Hemdsärmeln gegen Windmühlen kämpfen“. Stelle sich bitte niemand vor, dass es einfach sein würde, japanische Fahrzeuge in deutschen Landen zu repräsentieren, einem Land, in dem die CDU/CSU gerade von einer AfD abgelöst wird…

Doch genug der Politik: Ich wünsche allen Fans japanischer Fahrzeuge ein Frohes Neues, die Aktualisierung der Androiden-App ist bereits seit Anfang Januar 2016 draußen und ich habe Facebook aus dem Programm genommen. Das hatte mehrere Gründe, der massivste war, dass die Mischpoke dort gerade eine Art „Knastsystem“ kreiert, in welchem sich alle bewegen müssen. Es gab keinerlei Möglichkeiten mehr das zu crossposten, was hier geschieht. Das ist nicht der Sinn eines dezentralen Interwebs.

Kompatibel ist die App zudem nun mit jedem Marshmellow-Android-Gerät. Ansonsten hat sich nichts verändert, ich hoffe, dass das meinen Lesern entgegen kommt.

Von japanischen Fahrzeugen bald mehr in Kürze, in der Zwischenzeit: Bitte laden Sie sich die App! Je mehr Zuspruch, umso mehr Einträge hier auf diesem brandneuen Untergrund-Medium!

Gehaben Sie sich wohl und alles Gute,
JPCARS.de

jpcars.de fuer androiden

Yay! Dieses kleine Medium ist nun auch für die Androiden dieser Welt zu haben:

JPCARS.de is now on Android
(Klicken für die App im Google Play Store)

Hoffe es gefällt! ^^

Man kann auch direkt das Projekt über das Gesichtsbuch liken. Oder ihr schenkt mir ein paar Flattrs, damit ich mir immer frischen Kaffee besorgen kann! Alles ist möglich. Probiert es aus!

Have fun!

JPCARS.de – ein kleines feines Ezine über Automobile aus Japan

mein alter corolla

Ich hatte ja irgendwann erwähnt, dass ich Bilder von meinem eigenen Corolla posten will. Nun, hier ist er, das war im Winter 2004 und das Teil war bereits sechs Jahre alt:

Man beachte auch die hässlichen Winterreifen. :-/

Den gibt es heute leider nicht mehr. Wenn ich ehrlich bin gefiel mir die Frontansicht dieses Typs auch überhaupt nicht. Ich musste ihn Ende 2010 verkaufen, zwangsweise, weil kein Geld mehr zum Studieren da war. Im Nachhinein hätte ich es mir sparen sollen, da ich das Studium sowieso wenig später abgebrochen habe und es mir einen Scheißdreck gebracht hat.

Anyway, der Motor hier drin war klasse! 86 PS, sprang immer an, selbst nach monatelangen Standzeiten. Keinerlei Korrosion oder andere Defekte. Bin beim TÜV immer durchgekommen, da war nichts zu machen. Toyota halt.

Hätte ich meinen Asbach-Rechner noch, dann hätte ich sogar eine Email an Toyota posten können. Mich hat nämlich damals interessiert, wo der Firmenname herkommt. Er stammt von einem gewissen Herrn Toyoda. Alles andere habe ich nicht mehr in Erinnerung, leider.

Was mir auch auf Dauer missfiel war das Verlangen nach Super-Benzin. Ich denke Ende der 90er war das mit den Spritpreisen einfach noch nicht so akut, es war wohl egal.

R.I.P., alte Karre! Wenn er Glück hatte, fährt heute ein besoffener Araber damit rum, der das Auto Ende 2010 gekauft hat. Wenn nicht, tja, dann halt eben Toyota-Himmel, er wird dort in guter Gesellschaft sein.

design-studio: toyota ed2

Ich habe drüben bei Gizmeo, dem Indie-Schwesterblog zum Thema Gadgets (elektronische Gizmos, daher das „e“ bei Gizmeo) einen Beitrag zum europäischen Design-Studio ED² von Toyota gemacht:

http://gizmeo.com/toyota-ed2/.

Die machen sehr feine Sachen dort, in die Realität schaffen es jedoch nur die wenigsten. Das hat einen Hauptgrund: Die kümmern sich um Probleme der Urbanisation bzw. wie man die Mobilität in Ballungszentren weiterhin aufgrund des begrenzten Platzes aufrecht erhalten kann.

War ein zufälliger Webfund, das Bild. Ich erzähle die Geschichte dahinter. Have fun!

argh

Nein, das hier ist _nicht_ tot.

Die ganzen geilen Weiber auf Tumblr lenken mich nur ab.

Das hat rein gar nichts mit Fahrzeugen zu tun; obwohl, hat auch Kurven.

Jaja, wasauchimmer, irgendwann werden hier auch wieder Inhalte zu sehen sein.

Mann, Frau, scheiß Arbeit. Argh…